Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Forschung und Entwicklung

Die gesamte „Planungseinheit Dhünn“ bietet als Region vielfältigste Forschungsmöglichkeiten und versinnbildlicht geradezu das Potenzial der Verstetigung eines ganzheitlichen wissenschaftlichen wie praxisbetonten Ansatzes in der Zusammenfassung bzw. Bündelung und Interaktion von Wasser- und Raumkompetenzen. Der ganzheitliche Ansatz von :aqualon bietet die Chance, einen authentischen und beispielhaften Ort als Betrachtungsraum zu begreifen und zugleich den Austausch und die Vermittlung der hier gesammelten Erkenntnisse erstmalig und als Alleinstellungsmerkmal über Disziplinen hinweg zu betreiben.
Das Einzugsgebiet der Dhünn wird gleichzeitig zu Forschungsobjekt, Anwenderraum, Labor und Vermittlungsort in einem und damit schließlich zum Modellraum. In Weiterentwicklung des bestehenden FlussGebietsGeoinformationsSystems [FluGGS] des Wupperverbandes ist geplant, Analyseergebnisse, Daten und Informationen der jeweiligen Fachdisziplinen zusammenzuführen, übereinander zu legen und allen Beteiligten und Interessierten zur Verfügung zu stellen. Auf diese Weise sollen praxisrelevante Forschungsergebnisse wie z.B. Auswirkungen jeglichen raumbezogenen Handelns auf das Wasser und die Wasserqualität frühzeitig erkennbar werden und eine wissenschaftliche und öffentliche Plattform bekommen.
Ziel ist die qualitätvolle Entwicklung eines Raumes aus dessen Wasserkompetenz heraus, unter der Prämisse, dass sich das übergeordnete Ziel maximaler Wasserqualität auch positiv auf andere Themenbereiche, wie ökologische Qualität, Naherholungsqualität, Siedlungs- und Wohnqualität auswirkt. Schrittweise kann sich so eine wasserkompetente Modell-Region mit beispielhaften Land- und Forstbewirtschaftungen, Siedlungsstrukturen mit geschlossenen Wasserkreisläufen, nachhaltigen Architekturen und Freiraumgestaltungen etc. entwickeln. 

ÖSL und WRRL

:aqualon trifft Wissenschaft - Workshop bei der DBU in Osnabrück. Die Vorträge finden Sie hier als Download.
Weitere Informationen finden Sie unter Aktuelles

Studium

Aus dem ganzheitlichen Ansatz von :aqualon lassen sich interessante Aufgabenstellungen für Promotions- und Masterarbeiten ableiten. Ansprechpartner: Dr. Wilfried Scharf, Dr. Torsten Frank, Prof. Bernd Wille.

Kontakt

FluGGS

Dieses Informationssystem des Wupperverbandes stellt wasserwirtschaftliche Informationen zum Flußgebietsmanagement per Web-Dienst zur Verfügung. Hier geht es zum FluGGS Projekt Dhünnhochfläche.