Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

News Archiv

Seite von 3 (27 Nachrichten gesamt)

Von Neumühle über Heister nach Kotten – Spurenlesen im alten Dhünntal

Von Neumühle über Heister nach Kotten – Spurenlesen im alten Dhünntal

Am Sonntag, 1. Juli 2018 geht es im Rahmen des :aqualon-Tourenprogrammes wieder auf Spurenlesen im alten Dhünntal. Diesmal führt der Weg bergauf nach Heister. Über Hammes- und Großrostringhausen wird die frühere Verbindungsstraße von Dhünn über Siebelsmühle nach Dörnchen (Kürten) erreicht. Mit dem Bau der heutigen „Vorsperre Große Dhünn“ mussten die an dieser Straße gelegenen Hofschaften Kotterlinde, Kotten und Siebelsmühle weichen. Unterstützt durch sachkundige Erläuterungen und aufschlussreiches Bildmaterial werden die kleinen Ansiedlungen wieder lebendig. Am Wasser entlang geht es anschließend zum Ausgangspunkt zurück. mehr

:aqualon Tourenprogramm: Im Reich des Flussregenpfeifers

Vogelkundliche Abendexkursion ans Nordufer der Großen Dhünn-Talsperre
Die Große Dhünn-Talsperre ist nicht nur die zweitgrößte Trinkwassertalsperre Deutschlands, sondern zugleich ein einzigartiger Rückzugsort für seltene Vögel. Von den 80 Vogelarten, die hier brüten, stehen fast 20 auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten. Auf dieser ornithologischen Wanderung führt der erfahrene Vogelkundler Peter Michel an das Nordufer der Großen Dhünn-Talsperre. mehr

Tourenprogramm - Von Dhünnenburg über Pilghausen nach Siebelsmühle: Eine Bilder- und Lesereise

Tourenprogramm - Von Dhünnenburg über Pilghausen nach Siebelsmühle: Eine Bilder- und Lesereise


Am Donnerstag, 21. Juni 2018 geht es mit der Wermelskirchener Autorin Marita Jendrischewski wieder auf zur Bilder- und Lesereise. Dieses Mal beginnt der schon zur Tradition gewordene und sehr beliebte Vortrag in Dhünnenburg. Unterstützt durch einmaliges Bildmaterial werden Fernsehabende in der Gaststätte Luchtenberg, Motorradrennen in Dhünn und Hamstern in der Pilghauser Mühle lebendig. mehr

Tourenprogramm - Geheimnisvolles Eifgenbachtal zur Mittsommerwende

Tourenprogramm - Geheimnisvolles Eifgenbachtal zur Mittsommerwende

Am Freitag, 22. Juni 2018, dem längsten Tag des Jahres, wollen wir die Geheimnisse des Eifgenbachtales zu fortgeschrittener Stunde lüften. Unter Wasser laufende Vögel, verschwundene Burgen, bronzezeitliches Toilettenpapier, Strand und Wellen mitten im Bergischen und geheimnisvolle blaue Blitze, das Eifgenbachtal hat zahlreiche Geheimnisse zu bieten, die es zu lüften gilt. mehr

Spannende Erlebnisse für Jung und Alt :aqualon-Tourenprogramm von Mai bis Oktober 2018

Spannende Erlebnisse für Jung und Alt :aqualon-Tourenprogramm von Mai bis Oktober 2018

Getreu dem Motto „Entdecken. Erleben. Erfahren.“ bietet der Verein :aqualon mit dem dies-jährigen Tourenprogramm von Mai bis Oktober 2018 ein abwechslungsreiches Programm für Familien, Erwachsene und Kinder an.
In diesem Jahr umfasst das :aqualon-Tourenprogramm 14 Wanderungen, Radtouren und Vorträge. Den Auftakt bildet am 21. Mai eine Radtour in Kooperation mit dem ADFC anläss-lich des LVR-Mühlentags. mehr

Sauberes Wasser zahlt sich aus - Experten aus der Region beteiligten sich bei Workshop in Osnabrück

Sauberes Wasser zahlt sich aus - Experten aus der Region beteiligten sich bei Workshop in Osnabrück

Wie ein roter Faden zogen sich dabei die Buchstaben ÖSL durch die Debatten. Sie stehen für das Wort "Ökosystemleistungen", das zwar auch einen Hauch von Bürokratie in sich trägt, aber eine ziemlich konkrete Bedeutung für ganz normale Bürger hat. Denn ÖSL beschreiben Leistungen, die von der Natur erbracht werden, ohne dass der Mensch zunächst einmal seine Hand im Spiel hatte. Wie zum Beispiel natürliche Vorkommen von Trinkwasser, der Freizeitwert der Landschaft oder auch die selbstreinigende Funktion vieler Abläufe in der Natur. mehr

Schwierige Sachverhalte verständlich machen – wie :aqualon die Menschen einbinden will

Schwierige Sachverhalte verständlich machen – wie :aqualon die Menschen einbinden will

"Der Staat kann nicht alle Probleme allein lösen. Die Menschen müssen mitgenommen werden": Das sagt Professor Bernd Wille, 17 Jahre lang Vorstand des Wupperverbands und Gründungsmitglied des :aqualon e.V. Der Verein hat deshalb eine Kampagne gestartet, um sich weiter zu öffnen, auf die Probleme und Aufgaben der Wasserversorgungsverbände hinzuweisen - und das alles verständlich rüberzubringen. Es gelte, die Wasserwirtschaft fit zu machen für die Zukunft. Vieles lasse sich nämlich nur erreichen, wenn die Gesellschaft eine besondere Sensibilität für das Thema Wasser entwickele. mehr

Seite von 3 (27 Nachrichten gesamt)

zurück